Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Impressum König der Vampire Trailer zum König Leserstimmen Danyel SpielFrei Insel der Gladiatoren Blut im Schnee Engel der Elemente Kurzgeschichten Nouel - Licht & Dunkel Sommer Potpourrie Hautnah Leserunden ... Über mich  Gästebuch/Kontakt Links 

Danyel

Sophie R. Nikolay

DANYEL

Klappe:Danyel ist der, den man das Schicksal nennt. Er entscheidet über die Lebenszeit der Menschen, kalt und ohne Emotionen. Kilian ist ein Mensch, und er will nicht akzeptieren, dass seine jüngere Schwester früher stirbt als er. Also plant er, seine Lebenszeit mit ihrer zu tauschen und reist nach Rom, um mit Danyel zu handeln. Kilian ahnt nicht, in was er hineingeraten wird, als er Danyels Reich betritt, denn der übt sofort eine unheimliche Anziehungskraft auf ihn aus.Gay Fantasy Die Idee dazu kam ganz spontan und ließ mich nicht mehr los. Der Grundgedanke, dass das Schicksal nicht irgendwas, sondern ein Mann ist (zugegeben, wenn auch nicht wirklich menschlich), war plötzlich da. Eine Gestalt aus Fleich und Blut zu schaffen, die über das Leben entscheidet; das Schicksal greifbar zu machen und damit die Geschichte der Menschheit zu verändern ... ein Ansatz, der sich nicht in eine Schublade stecken lässt und ganz bestimmt kein Mainstream ist ;-)Es ist wohl schon am Klappentext zu ahnen, dass es sich bei der Geschichte um Gay Fantasy handelt. Obwohl es durch den Handlungsverlauf auch gut zu Mystery passen könnte.

Zur Leseprobe über mein bookrix Profil - Cover anklicken - oder die amazon Blick ins Buch Funktion benutzen ...

Erschienen am 15. Oktober!

Die ersten Eindrücke ...Schon am erten Verkaufstag der Kindle Version kam die erste Rezi. Das hatte ich noch nie. Ebenso verhält es sich mit dem bisherigen Erfolg vom Start weg. Seit das Buch erhältlich ist, befindet es sich in den Top 100 der Fantasy Bücher. Das macht mich schon ein wenig stolz. Im Grunde bin ich ein ziemlich bescheidener Mensch - ich freue mich über ein Lob, klar, aber ich lasse mir das nicht zu Kopf steigen. Kritik nehme ich gerne an, den daran wachse ich und damit meine Schreibe. Umso erstaunlicher finde ich die ersten Rückmeldungen in der Leserunde zum Buch. Es ist irre - aber es gefällt jedem. Keiner hat bisher auch nur einen Makel gefunden, der das Lesevergnügen schmälern würde. Das Schreiben dieser Geschichte hat mir viel Spaß gemacht, zumal mich die Protagonisten fast gezwungen haben, immer weiter zu tippen - teilweise in einem Tempo, das mich unachtsam werden ließ und meinem Beta Mick viel Arbeit beschert hat. Ein erneutes Danke an dieser Stelle für deine wachsamen Augen!Als ich zum Ende kam, tat es mir leid, Kilian und Danyel gehen zu lassen. Eine Leserin schrieb: "So schade ... schon am Ende :-( " und so ging es auch mir, als es fertig war.Ich wünsche mir, dass noch viele Leser/innen die ungewöhnliche Geschichte lesen, sich unterhalten fühlen, Danyel kennenlernen, Kilians Emotionen nachempfinden können, den Bösewicht verfluchen und am Ende (hoffentlich) zufrieden sind. Es gibt für mich keinen besseren Lohn als zu wissen, dass das eigene Buch jemandem gefallen hat und er oder sie die Lektüre genießen konnte und nicht mit gemischten Gefühlen das Buch zuklappt ...

Auszug aus der Rezension von ebookmeter.info:Insgesamt besticht das Buch “Danyel – Mit dem Schicksal lässt sich handeln” durch eine beeindruckende Rahmengeschichte, in deren Verlauf sich die Grenzen zwischen den Genres aufheben. Den Leser erwartet ganz großes Drama, gewürzt mit einem Hauch Fantasy und abgerundet mit gekonnter Erotik. Dabei ist es der Autorin zu Gute zu halten, dass sie den Schritt wagte, etwas vollkommen Neues mit diesem Buch auszuprobieren und dem Leser dadurch ein Buch an die Hand gibt, welches sich nicht mehr so schnell vergessen lässt und das wirklich Maßstäbe setzt. Selbst als Vielleser hat man nach diesem Buch den Eindruck, soeben ein Buch gelesen zu haben, an dem sich andere messen lassen müssen. Hier ist wirklich alles perfekt. Ein Buchtipp, liebe Leser, der es wahrlich in sich hat.Ich würde gerne auf die vollständige Rezension verlinken, jedoch scheint die Seite ihren Betrieb eingestellt zu haben. Das nebenstehende Bild lasse ich trotzdem mit Verlinkung stehen, falls ebookmeter wiederbelebt wird.


www.bookrix.de/-kaskade http://www.ebookmeter.info/danyel-mit-dem-schicksal-lasst-sich-handeln/ 

Rechtlicher Hinweis: Die Aufrufe dieser Seiten werden via google Analytics dokumentiert.Das dient ausschließlich meinem persönlichen Überblick, welche Seiten von Interesse für den Besucher sind.